Willkommen in Hohenberg a. d. Eger!

Schon aus der Ferne grüßt das vieltürmige Städtchen Hohenberg, das am Egerfluss auf hohem Berg gelegen ist, seine Besucher. „Ein feste Burg ist unser Gott“ steht hier wahrhaftig vor Augen. Die wehrhaften Türme der aus der Mitte des 12. Jahrhunderts stammenden Burganlage und die daneben errichtete Kirche geben eine eindrucksvolle Silhouette. Die „Freistatt“-Säulen neben der Kirche zeugen von einem historisch herausgehobenen Ort der Rechtssicherheit in alter Zeit.

Der kräftige, massiv erbaute Glockenturm der Kirche mit welscher Haube und Laterne dominiert. Das helle Glockengeläute schallt weit hinein in das Egertal und über die Grenze hinweg nach Böhmen.

Die Kirche wurde ursprünglich als Burgkapelle im 13. Jahrhundert erbaut, ihre Erstnennung datiert von 1421. Unsere evangelisch-lutherische Kirchengemeinde zählt derzeit 700 Glieder.
Seien Sie eingeladen zum besinnliche Verweilen in der Kirche und zum sonntäglichen Gottesdienst um 9:30 Uhr.
Die lebendige Gemeinde mit ihrer Ausrichtung auf Kinder- und Seniorenarbeit hat im Gemeindehaus einen weiteren Versammlungsort. Ganz in der Nähe befindet sich das stattliche Pfarrhaus mit den Amtsräumen. Die Gemeinde nimmt eine wichtige soziale Aufgabe als Träger des örtlichen Kindergartens wahr. Auf dem schön gelegenen Friedhof fand der Begründer der hiesigen Porzellanindustrie, Carolus Magnus Hutschenreuther, seine letzte Ruhestätte.

© 2017 by Hans-Jürgen Wohlrab -