Kooperationsvertrag unter Dach und Fach

Am 22. Juli 2012 war es soweit: Nach dem Sonntagsgottesdienst unterzeichneten die Schirndinger Pfarrerin Susanne Böhringer und ihre Hohenberger Kollegin Cordula Winzer-Chamrád einen Vertrag über die Zusammenarbeit beider Gemeinden. Unter den Augen der Vertreter beider Dekanatssynoden und vieler Gemeindeglieder, die in der Schirndinger evangelischen Kirche erschienen waren, setzten auch die Vertrauensleute Ihren Namen unter das Vertragswerk.


Die Vorstände der beiden Kirchengemeinden zusammen mit den Vertretern der Dekanate Selb und Wunsiedel sowie der beiden politischen Gemeinden Hohenberg und Schirnding nach der Vertragsunterzeichnung in der Schirndinger Kirche.

Beide Gemeinden eint der Wunsch zur Zusammenarbeit. Mit dem Kooperationsvertrag, der ein Zeichen für die Zukunft setzt, können vorhandene Gaben gemeinsam besser genutzt und entfaltet werden.

In mehreren separaten und gemeinsamen Sitzungen beider Gremien wurden die Vertragsgrundlagen entworfen und ausformuliert. Mit der Unterzeichnung ist nun zu Papier gebracht, was zum Großteil bereits seit einiger Zeit praktiziert wird: Gemeinsame Kirchenvorstandssitzungen, Terminaustausch und gegenseitige Einladungen zu den Kreisen, gemeinsame Gottesdienste sowie gemeinsame Jugendarbeit, um einige Punkte zu nennen.


Am 9. April 2011 fand ein weiteres Treffen mit dem Kirchenvorstand aus Schirnding statt.  Herr Pfarrer Thomas Guba, Beauftragter der Regionalkirche, führte durch diesen Vormittag.

Im Untermenü auf der rechten Seite können Sie den Vertrag als PDF herunterladen.
© 2017 by Hans-Jürgen Wohlrab -