Die Elisabeth-Kirche in Hohenberg a.d. EgerHerzlich willkommen in der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Hohenberg!

Liebe Besucher,

hier präsentiert sich unsere lebendige Gemeinde im ländlichen Raum mit ihren 700 Gliedern. Entsprechend der Altersstruktur in unserer Region hat die Gemeinde einen besonderen Schwerpunkt in der Seniorenarbeit. Nehmen Sie sich ein wenig Zeit und lernen Sie uns besser kennen. Informieren Sie sich auch über unsere wichtige soziale Aufgabe als Träger des Elisabeth-Kinderhauses.
Übrigens: Wir freuen uns über Anregungen und konstruktive Kritik oder einen Eintrag in unser Gästebuch.

Ihre Pfarrerin
Cordula Winzer-Chamrád

Weltgebetstag am 6. März 2015

Veröffentlicht von Administrator (admin) am 14.03.2015
START >>


Nun schon das zweite Mal feierten die beiden Schirndinger Konfessionen und Hohenberg zusammen den ökumenischen Weltgebetstag über Dekanatsgrenzen hinweg und zum ersten Mal war die Hohenberger Kirchengemeinde Gastgeberin für diese Veranstaltung.

Eine große Anzahl von Besucherinnen und Besuchern fand sich in der karibisch geschmückten Kirche ein, wo u.a. eine große Palme das Gefühl von Urlaub/Sonne/Strand aufkommen ließ. Und dies passte genau zur Veranstaltung, deren Gebetsordnung dieses Jahr Frauen aus den Bahamas  vorbereitet hatten.

Der Gottesdienst begann mit einer kurzen Vorstellung des Landes in Wort und Bild. Im Weiteren stellte das Weltgebetstagsteam aus Schirndinger und Hohenberger Frauen das Land und seine Sorgen und Nöte vor sowie einen Text zur Fußwaschung Jesu vor. Ergänzt und aufgewertet wurde der Gottesdienst durch die Band aus Bayreuth, die mit den karibischen und deutschen Liedern und Musikstücken die Anwesenden zum kräftigen Mitsingen animierte.

Im Anschluss war in das Gemeindehaus eingeladen worden. Dort erwarteten die Besucherinnen und Besucher ein Büffet mit bahamaischen Speisen, einem Cocktail  und Tee. Viele Frauen (und 2 Männer!) , vor allem aus Schirnding, haben sich das dann in geselliger Runde schmecken lassen und saßen noch lange bei lebhaften Gesprächen zusammen.  Wieder einmal ein gutes Zeichen, dass Kirche „von unten“ im Sinne einer Kooperation zwischen Schirnding und Hohenberg funktioniert.

Zuletzt geändert am: 14.03.2015 um 15:26:36

Zurück

Weltgebetstag am 6. März 2015

Administrator (admin) 14.03.2015
START >>


Nun schon das zweite Mal feierten die beiden Schirndinger Konfessionen und Hohenberg zusammen den ökumenischen Weltgebetstag über Dekanatsgrenzen hinweg und zum ersten Mal war die Hohenberger Kirchengemeinde Gastgeberin für diese Veranstaltung.

Eine große Anzahl von Besucherinnen und Besuchern fand sich in der karibisch geschmückten Kirche ein, wo u.a. eine große Palme das Gefühl von Urlaub/Sonne/Strand aufkommen ließ. Und dies passte genau zur Veranstaltung, deren Gebetsordnung dieses Jahr Frauen aus den Bahamas  vorbereitet hatten.

Der Gottesdienst begann mit einer kurzen Vorstellung des Landes in Wort und Bild. Im Weiteren stellte das Weltgebetstagsteam aus Schirndinger und Hohenberger Frauen das Land und seine Sorgen und Nöte vor sowie einen Text zur Fußwaschung Jesu vor. Ergänzt und aufgewertet wurde der Gottesdienst durch die Band aus Bayreuth, die mit den karibischen und deutschen Liedern und Musikstücken die Anwesenden zum kräftigen Mitsingen animierte.

Im Anschluss war in das Gemeindehaus eingeladen worden. Dort erwarteten die Besucherinnen und Besucher ein Büffet mit bahamaischen Speisen, einem Cocktail  und Tee. Viele Frauen (und 2 Männer!) , vor allem aus Schirnding, haben sich das dann in geselliger Runde schmecken lassen und saßen noch lange bei lebhaften Gesprächen zusammen.  Wieder einmal ein gutes Zeichen, dass Kirche „von unten“ im Sinne einer Kooperation zwischen Schirnding und Hohenberg funktioniert.

: 14.03.2015 15:26:36

© 2017 by Hans-Jürgen Wohlrab -